Wer wir sind

SUPERTAPE sind Sabine Steyer-Violet und Melissa Perales, zwei Freiberufler mit langjähriger Erfahrung in der Film- und Musikwelt. Wir haben mittlerweile ein großes Netzwerk aus nationalen und internationalen Musikern, Komponisten und Sounddesignern zusammen getragen: manche von ihnen sind bereits berühmt und bestens etabliert – manche werden es bald sein.

SABINE STEYER-VIOLET

arbeitet seit über 15 Jahren in unterschiedlichen Bereichen von Film und Fernsehen u.a. zusammen mit Regisseuren wie Christoph Schlingensief, Monika Treut und Davis Guggenheim.

Nach ihrem Studium der Visuellen Kommunikation bei Wim Wenders an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg war sie u.a. als Produktionsleiterin an zahlreichen internationalen Kinospiel- und Dokumentarfilmen beteiligt – von „The Invisible Frame“ mit Tilda Swinton über „Nuit de Chien“ von Werner Schroeter bis zu historischen TV-Dokumentationen für National Geographic und Discovery Channel.
Seit einer Weile ist sie vornehmlich als Producerin, u.a. bei der Mini-Serie “Blochin” von Matthias Glasner oder “Die Ich-Etage” von Lola Randl, und Autorin z.B. für die TNT-Serie “Andere Eltern”, tätig.

Neben ihrem Interesse gute Stoffe mit tollen Menschen umzusetzen, schlug Sabines Herz schon immer für Musik. So hat sie nicht nur während ihres Studiums als DJane gearbeitet, sondern auch als Producerin zahlreiche Musikvideos realisiert von Enigma bis Jennifer Rostock und dreht als Regisseurin regelmäßig für zdf.kultur, 3Sat und Arte-Tracks Musikerportraits mit Lana del Rey, William Fitzsimmons, Chinawoman, Xiu Xiu, Fisherspooner, Wallis Bird, Digger Barnes, Easter u.v.m. 

MELISSA PERALES

Geboren in Michigan/USA, studierte Melissa Perales zunächst Film am Columbia College Chicago, bevor sie 1995 nach Berlin umzog und dort ihr eigenes Film- und Videofestival Circles of Confusion für Independent- und Underground-Film startete. (Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und Kino Babylon Mitte). Nebenbei gründete sie in dieser Zeit mit Cordula Sander das Independent Film Network – IFN Berlin.

Nach der Geburt ihres Sohns Elvis, eröffnete sie das Restaurant Urban Comfort Food, begann die Musikveranstaltungsreihe Kitchen Klub in der nebenan gelegenen Hotelbar und arbeitete als Kuratorin für eine Musik- und Dokumentarfilmreihe, die an diversen Orten in Berlin stattfand.
Seit 2004 organisiert sie die Konzertreihe M:SOUNDTRACK, die zweimal monatlich internationale Bands im Schokoladen Berlin-Mitte oder anderen Veranstaltungsorten (Roter/Grüner Salon, HBC, West Germany u.a.) präsentiert.

Melissa ist Vorstandsmitglied des Vereins All2gethernow e.V., einer Plattform für neue Strategien in Musikkultur und Musikwirtschaft, kuratiert seit 2011 das Torstraßenfestival und hatte die grundlegende Idee zum Music Pool Berlin und ist dort als Beraterin tätig – http://musicpoolberlin.net/de. Seit 2017 ist Melissa Mitgründerin von European Women in Music, einem europaweitem Netzwerk für Lernen, Teilen, Verbindung und Austausch von Frauen in der Musikindustrie und angeschlossenen kreativen Feldern.